Woffelsbach liegt direkt am Rursee
Woffelsbach liegt direkt am Rursee, deutlich sind die temporären Anlagen der Campingplätze und Bootsanleger zu sehen
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 744.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 13.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_style_default.inc on line 232.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_row_fields::options_validate() should be compatible with views_plugin_row::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_row_fields.inc on line 117.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.

Teillandschaftsraum Nationalpark Eifel und Rursee

Rursee

Der Rursee schafft, als zweitgrößter Stausee Deutschlands, einen besonderen Landschaftsraum, der die angrenzenden Orte nachhaltig durch einen Standortvorteil am Wasser zu privilegierten, touristischen Naherholungsorten etabliert hat.  Der Teillandschaftsraum liegt in der Rureifel, zeigt dabei eine besonders deutliche Ausrichtung auf Naherholungsmöglichkeiten, die sich in der Siedlungsstruktur anhand einer hohen Anzahl von Gaststätten, Gästeunterkünften und Campingplätzen ablesen lassen. Gebaut zu Beginn des 20. Jahrhunderts, staut er die einst wilden Bäche der Region und schützt vor Hochwasser. Neben der Regulierung der Rur wird die Rurtalsperre zur Stromerzeugung genutzt.  Das Jugendstilkraftwerk im Heimbach-Schwammenauel zeigt eindrucksvoll, welche Bedeutung die Energiegewinnung durch Wasserkraft zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte und noch bis heute hat. Die Rur-, Urft- und Oleftalsperre  werden im Verbund betrieben und sichern die Verfügbarkeit von über 265 Millionen Kubikmeter Stauraum.

Zur Trinkwasseraufbereitung wird dem Obersee sog. Rohwasser entnommen, welches vom Pumpwerk bei Rurberg in die Kalltalsperre  gepumpt wird, hier gibt es auch eine Stollenverbindung zur Dreilägerbachtalsperre.  Die Wasseraufbereitungsanlage zur Trinkwasseraufbereitung und weiteren Verteilung ins Trinkwassernetz des Umlandes liegt unterhalb der Dreilägerbachtalsperre.  Der Obersee unterliegt als Trinkwassergewinnungsraum strikten Beschränkungen, der Rursee kann mit Ruder-, Paddel-  und Segelbooten befahren werden.  

 

Nationalpark Eifel

Die starke touristische Ausprägung in diesem Teillandschaftsraum wird durch den Nationalpark Eifel als Naturschutzgebiet und gleichermaßen Naherholungsgebiet verstärkt. Mit der Ausweisung des Nationalparks im Jahre 2004 wurde der großflächige Waldbereich, der Anfang des 19. Jahrhunderts durch die Aufforstungsmaßnahmen der preußische Regierung angelegt wurde, zu einem einzigartigen Naturerlebnis in Deutschland. Seit 2006 ist der Nationalpark Eifel für die Öffentlichkeit zugänglich. Die angrenzenden Ortschaften der Region haben fünf Nationalparktore und zahlreiche weitere Nationalpark-Infopunkte im Umkreis errichtet, um den Zugang und die Information rund um den Nationalpark zu konzentrieren.

 

Nationalparktore befinden sich in:

  • Simmerath-Rurberg, Gemeinde Simmerath
  • Schleiden-Gemünd, Stadt Schleiden
  • Heimbach, Stadt Heimbach
  • Monschau-Höfen, Stadt  Monschau
  • Nideggen, Stadt Nideggen

 

Nationalpark-Infopunkte befinden sich in:

  • Zerkall, Gemeinden Hürtgenwald
  • Hellenthal, Gemeinde Hellenthal
  • Stadt Bad Münstereifel
  • Simmerath-Einruhr, Gemeinde Simmerath

 

Internetpräsenz des Nationalpark Eifel: www.nationalpark-eifel.de

 

Die Ortschaften in diesem Teillandschaftsraum Nationalpark Eifel und Rursee sind zugehörig zu der Stadt Heimbach, der Stadt Nideggen, der Gemeinde Simmerath und der Stadt Schleiden.

Dies könnte Sie auch interessieren...


Straßenräume

Die geschichtliche Entstehung der Dörfer war zumeist an Verbindungsstraßen, Ver­kehrs­­knotenpunkte, Transport oder Herr­schafts­­sitze...

 regional typischer ,,StraßenRaum'' in Vlatten, Region Eifel NRW

Fassaden

In den Ortschaften der Region werden die Straßenräume überwiegend durch zweigeschossige Gebäude mit Satteldach gebildet. Niedrigere Gebäude wie Nebengebäude...

Historischer Haustyp: Winkelhof

Der Winkelhof entstand durch eine Verlängerung des einraumtiefen Hauses an den Giebelseiten und einen Anbau im rechten Winkel dazu. Die Dächer weisen meist...

Haustyp Winkelhof mit Fachwerk in Eicherscheid