Winkelhof ,,Eifeltyp''
Winkelhof ,,Eifeltyp''
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 744.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 13.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_style_default.inc on line 232.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_row_fields::options_validate() should be compatible with views_plugin_row::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_row_fields.inc on line 117.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.

Historischer Haustyp - Winkelhof "Eifeltyp"

Der Begriff „Eifeltyp“ wurde durch Otto Klemm im Jahre 1932  in seiner Dissertation erstmalig benannt. Dieser Haustyp ist im Landschaftsraum des Monschauer Heckenlandes und des Hohen Venns besonders prägend und zeichnet sich durch einen quererschlossen, länglichen Baukörper mit ungleichschenkligem Dach aus. Die Wetterseite des Gebäudes wird dabei durch eine abgeschleppte Dachfläche gegen Wind- und Schneestürme geschützt.

Der Haupteingang und der Wirtschaftshof befinden sich auf der wettergeschützten Fassade an der Traufseite des Gebäudes. Der Grundriss ist im Gegensatz zum einraumtiefen Langhaus jedoch breiter. Durch die tiefgezogene Dachfläche entstehen weitere kleine Räume für Lager- und Nebennutzungen. Der Grundriss zeigt daher eine 1 1/2 tiefe Raumbreite. So ist an die Küche die  „Huskammer“ und an der Stube die  „Stuwkammer“ angelegt (siehe Abb. 179), die jeweils nur über eine geringe Raumhöhe verfügten. Als Stau- und Lagerraum sowie als zusätzlicher Wohnraum konnte so ein weiterer Kälteschutz an der „Wetterseite“ geschaffen werden. Über den Haupteingang betritt man zunächst die Küche, vor dort aus die Stube und über die Treppenanlage das Obergeschoss und den Keller. Der Stall ist ebenfalls von der Küche aus zugänglich.

Die Belichtung wird jedoch durch die tiefe Abschleppung des Daches an der Wetterseite verhindert, wodurch die Belichtung der Innen­räume nur dreiseitig möglich ist. Die Außenwände sind überwiegend in Fachwerkbauweise gebaut, wobei die stark wind- und wetterexponierten Fassaden zusätzlich durch Holzverschalung oder Schieferdeckung verkleidet oder in Massiv­bauweise mit Natursteinen ausgebildet wurden. Dieser Haustyp wurde in der Region häufig sowohl als Langhaus, als auch als Winkelhof ausgebildet.

 

Weitere Bilder siehe Bilderleiste

Dies könnte Sie auch interessieren...


Fenster/ Fenstereinfassungen

Die für die Region typischen stehenden und verhältnismäßig kleinen Fensterformate sind in der Regel symmetrisch und gleichmäßig angeordnet, mit Ausnahme von...

Holzsprossenfenster in eine Fachwerkgebäude in Kommern

Obstwiesen

Ein wichtiger Baustein der Kulturlandschaft der Eifel sind die Obstwiesen und -weiden, eine traditionelle Form des Obstbaus. Als Übergang vom Dorf zur Feldflur...

Historischer Haustyp: Vierkanthof

Der Vierkanthof (»Fränkisches Gehöft«)Der Vierkanthof entwickelte sich aus dem Haus­typ des Winkelhofes durch bauliche Ergän­zungen von Nebengebäuden...

Luftbild eines Vierkanthofes