Ansicht des durch einen Neubau ergänzenten Winkelhofs
Ansicht des durch einen Neubau ergänzenten Winkelhofs
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 744.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 13.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_style_default.inc on line 232.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_row_fields::options_validate() should be compatible with views_plugin_row::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_row_fields.inc on line 117.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.

Ladenlokal - Nettersheim

Die unter Denkmalschutz stehende Hofanlage in der Gemeinde Nettersheim, bestehend aus einem Wohnhaus und   Nebengebäuden, war lange Zeit unbewohnt an einem zentralen Ort in Netters­­heim. Die Gemeinde Netters­heim entschied sich daher die Hof­an­lage aus dem 19. Jhd. zu erwerben und zu einem Wohn- und Geschäftshaus umzubauen. Um den dreieckigen Vorplatz städtebaulich besser zu fassen, wurde die Hofanlage seit­lich um zwei Anbauten ergänzt. Heute befinden sich im Erdgeschoss Ladenlokale, Cafés und eine Postfiliale, im Obergeschoss werden Büro- und Praxisräume genutzt. Insgesamt wird die ehemalige Hofanlage von den Anwohnern der Gemeinde gut angenommen und hat sich zu einem neuen Treffpunkt in Nettersheim etabliert.

Die Zweigeschossigkeit und die Dachform des  Satteldaches der Hofanlage wurden in den An­bauten aufgenommen, die Fassadengestaltung der Anbauten der bestehenden Hofanlage ange­lehnt. An der Westseite wurde das verwitterte Nebengebäude entfernt und ersetzt durch einen Neubau, der nun mit dem ehemaligen Wohnhaus einen neuen Winkelhof bildet. An der Ostseite wurde das ehemalige Wohnhaus im Baukörper verlängert und durch einen weiteren, im Winkel angeschlossen Anbau ergänzt.

Das Scheunentor wurde in Teilen erhalten, durch Fensterelemente ergänzt und dient nun als Schaufenster für eines der Ladenlokale. Auch das Fachwerk des ehemaligen Neben­ge­bäu­des und die verputzte Bruchsteinfassade des ehe­maligen Wohnhauses wurden saniert. Die beiden Anbauten sind in ihrer Fassadengestaltung unterschiedlich ausgebildet. Während der im Winkel angebaute  Baukörper in Holzständerbauweise er­rich­tet und mit horizontaler Holzverschalung versehen wurde, ergänzt der giebelseitige Anbau mit zurückhaltender Farbwahl und Ausbildung der Fassadengestaltung mittels einer Glas­fuge die be­stehende Bau­­substanz. Der  Winkelanbau ist über zwei als Schaufenster ausgebildete Erker an das Hauptgebäude angegliedert. Die Fenster sind schmal und länglich ausgebildet, die Formensprache resultiert aus der Breite der Ausfachung der Holzständerbauweise.

Dieses Gebäudeensemble wurde aufgrund der gelungenen Transformation einer historischen Bausubstanz in einen mit neuer Nutzung versehenen Standort in der Gemeinde Netters­heim ausgewählt und wurde zudem bei dem landesweiten Wettbewerb „Nachhaltige Stadt­entwicklung NRW“ 1998 ausgezeichnet.

 

Grundrisse, Schnitte und Ansichten des Objektes befinden sich in der Bilderleiste.

Informationsbroschüre zur Restaurierung und Erweiterung der Hofanlage Steinfelder Str. 2

 

 

Dies könnte Sie auch interessieren...


Baukörper

In Dörfern der Region wird der Straßenraum durch die Straßen, aber auch durch die Volumen der Gebäude, deren „Baukörper“ gebildet. Die Anordnung der Gebäude im...

Grundrissverhältnis eines modernen Langhauses

Unterrichtsbausteine Downloadbereich

Hier könnnen Sie sich die Unterrichtsbausteine kostenlos als PDF-Dokument herunterladen. Die Unterrichtsbausteine sind urheberrechtlich geschützt.Sie können...

Unterrichtsbausteine Baukultur in der Nordrhein-Westfälischen Eifel

Einfriedungen

Klimatisch bedingt hat sich in der Eifel, insbesondere im Teillandschaftsraum des Monschauer Heckenland, eine regionale Besonderheit in den Einfriedungen...

Die Hecken schützen das Gebäude wie eine aussenliegende Dämmschicht