Blick auf das komplett sanierte Wohnhaus und den neuen Anbau
Blick auf das komplett sanierte Wohnhaus und den neuen Anbau
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 744.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 13.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_style_default.inc on line 232.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of semanticviews_plugin_row_fields::options_validate() should be compatible with views_plugin_row::options_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/semanticviews/semanticviews_plugin_row_fields.inc on line 117.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /e/f05/home/websites/baukultur-eifel/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.

Einfamilienhaus - Atelier - Kronenburg

Der Umbau zum Wohnhaus mit Atelier ist ein vorbildliches Beispiel wie ein vom Abriss bedrohter historischer Bau einer neuen, zeitgemäßen Nutzung zugeführt werden kann. Innerhalb der Ringmauer des Ortes Kronenburg, zugehörig zur Gemeinde Dahlem, befindet sich das Gebäude im historischen Ortskern direkt unterhalb der verfallenen Burg Kronenburg. Es liegt im Burgbering, eine der beiden ältesten Straßen in Kronenburg.

Durchschreitet man das Stadttor, liegt das Gebäude an einer Straßengabelung. Das kleine bäuerliche Anwesen stand seit den 80er Jahren leer und war baufällig. Die Kubatur und die Fassadengestaltung des ehemaligen Wohnhaus aus verputztem Bruchstein wurde aus Gründen des Denkmalschutz bei der Umbaumaßnahme saniert, der Innenraum wurde jedoch aufgrund des schlechten baulichen Zustandes größtenteils entkernt und neu geplant.

Der Umbau des historischen Wohnhauses sieht eine Nutzung als Atelier mit integriertem Wohnraum vor. Dies zeigt auch die jüngste Entwicklung des gesamten Ortes Kronenburg, der sich mehr und mehr als Künstlerstandort manifestiert. Die Baulücke zur angrenzenden Scheune wurde durch einen komplett verglasten zweigeschossigen Raum geschlossen, der als Wohnraum genutzt wird. Sicht- und Sonnenschutz können über eine Lamellenfassade aus Lerchenholz reguliert werden. Das Wohnhaus wurde in seiner Organisation als Zweiraumgrundriss beibehalten, jedoch durch neue Ebenen und eine Galerie neu strukturiert. Im Dachgeschoss befindet sich das Atelier, welches über eine Glasfuge in der Dachfläche belichtet wird.

Die Außenräume des Gebäudes, die Dachterrasse über dem modernen Anbau und die ummauerte Hoffläche hinter dem Gebäude, vervollständigen das Atelier zu einem gelungenen Ensemble. Hier wurde insgesamt ein sensibler Umgang mit der Bausubstanz bei einer dennoch zeitgemäßen Anpassung an die Bedürfnisse der neuen Bewohner geschaffen.


Grundrisse, Schnitte und Ansichten des Objektes befinden sich in der Bilderleiste.

Dies könnte Sie auch interessieren...


Plätze

Plätze in den Dörfern der Region Eifel NRW sind vielfältig und von unterschiedlicher Größe und Funktion. Der „Dorfplatz“, als Ort der Kommunikation, wurde als...

Zentraler multifunktionaler Platz in Blankenheim

Dörfliche Siedlungsformen

 In der Region der nordrhein-westfälischen Eifel trifft man auf verschiedene Siedlungsformen, die sich gemeinsam durch eine starke Angepasstheit an die...

Baukörper

In Dörfern der Region wird der Straßenraum durch die Straßen, aber auch durch die Volumen der Gebäude, deren „Baukörper“ gebildet. Die Anordnung der Gebäude im...

Grundrissverhältnis eines modernen Langhauses